Ein Vorbericht zur Infoveranstaltung: Das islamische Finanzwesen

Uns folgen auf:

Als islamisches Finanzwesen versteht man Finanzdienstleistungen, die in Übereinstimmung mit den Geboten und Verboten des Islam. 

Islamic Finance ist in Deutschland bisher weitgehend erfolglos geblieben. Der Vergleich mit anderen europäischen Staaten legt nahe, dass dies nicht an besonderen rechtlichen Rahmenbedingungen hierzulande liegt. 

Stattdessen scheinen intrinsische Hindernisse ausschlaggebend: Zum einen sind muslimische Migranten durch geringere formale Bildung und der oft fehlenden Erwerbstätigkeit der Frauen einkommensschwach und weisen wenig Anlagepotenzial für Finanzprodukte auf. INAIA Finance ist das erste Unternehmen auf dem deutschen Markt (2007), welches sich strikt, im Rahmen deutscher und europäischer Rechte, an die Regeln des Islams hält. Kerngeschäft ist die Vermittlung von islamkonformen Finanzprodukten an Privat- und Geschäftskunden. 

Die Tunesische Zaytouna Verein für Kommunikation e.V. (TZV) in kooperation von INAIA Fiance möchte mehr Licht auf dieses Thema aufbringen und ladet alle Interessierte zu einer offenen Infoveranstaltung mit Möglichkeit zur Diskussion ein.

Agenda der Infoveranstaltung

Infoveranstaltung: Islamische Finanzwesen und islamkonforme Finanzprodukte in Deutschland 

-Was jeder Muslim unbedingt über das Finanzsystem wissen muss-

Ort: A&O Düsseldorf Hauptbahnhof

Corneliusstraße 9

40215 Düsseldorf 
Raum: Metro Stars

Datum: 26.03.2017

Uhrzeit: 16:00 – 20:00
Veranstalter:

Tunesischer Zaytouna Verein (TZV)

www.zaytouna-verein.de

INAIA Finance

 www.inaia.de
Eintritt frei!

Sprache: Arabisch & Deutsch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.